Ich will sie erzählen, die kleinen und die grossen Geschichten. Ich will über sie schreiben. Über die Mutigen. Die Ängstlichen. Die Glücklichen. Die Sehnsüchtigen. Über die, die anders denken. Über die, die anders handeln. Über das Kleine im Grossen und das Grosse im Kleinen. Über dich. Über mich. Über uns.

Ich bin Redaktorin und Reporterin bei annabelle, der grössten Schweizer Frauenzeitschrift. Ich schreibe über Gesellschaftsthemen, über Gleichstellung, Politik, Feminismus, Popkultur, Sexualität, Lifestyle, Generation Y und – typisch Millennial – manchmal auch über mich selbst.

Meine journalistischen und persönlichen Wurzeln habe ich in Graubünden. Beim Bündner Tagblatt habe ich während acht Jahren gelernt, wie man eine Story im Tagesjournalismus anpackt und gut erzählt. Denn erst wenn man über einen Kreiselbau geschrieben hat, weiss man, wie wichtig gutes Storytelling ist.

Ich habe für diverse Publikationen geschrieben, darunter das Magazin, den Tages Anzeiger und die Südostschweiz. Ausserdem arbeite ich als freie Moderatorin für Podien und Panels, die sich ebenfalls um Gesellschaftsthemen drehen. Ich bin Präsidentin der Medienfrauen Schweiz und organisiere deren «Women. Inspiration. Network. Summit.» mit.

 

IMG_6572
Foto Johanna Hullar

Mein Herz schlägt für gut erzählte Geschichten. Fussball. Feminismus. Filme. Für gute Serien und noch bessere Spaghetti.

Auf dieser Homepage finden Sie eine Auswahl der Arbeit von Kerstin Hasse.